originate-blog

Sollte. Müsste. Könnte. – Warum das mit den guten Vorsätzen meistens nicht klappt

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen – und, mit ihm schwirrt auch das Thema „Gute Vorsätze“ durch die Luft. Nicht nur mit dem Beginn eines neuen Jahres werden oft Vorsätze gefasst. Wie oft nehmen wir uns etwas vor – und scheitern, bevor wir das uns gesetzte Ziel erreicht haben? Dir kommt das bekannt vor? Dann können die folgenden Ideen dir bei der Umsetzung deiner Ziele zukünftig eine Stütze sein.

1. Verwandle deinen Vorsatz in ein Ziel

Ein Vorsatz ist ein kleines Versprechen an dich. Aber trotzdem noch zu unverbindlich? Ein „Ich-möchte-gern“ oder „Ich-wünsche-mir“ und eben oft kein ausformuliertes Ziel. Das Ergebnis, das Du erreichen möchtest, ist vielleicht nur schwammig formuliert oder gar nicht richtig definiert?

Du möchtest beispielsweise das Rauchen reduzieren? Prima. Aber, was bedeutet diese Reduzierung für dich genau? Wie viele Zigaretten am Tag sind dein persönliches Ziel? Probiere einmal aus, ob es dir leichter fällt, einen guten Vorsatz umzusetzen, wenn du ein klares Ziel für dich definiert hast, wie beispielsweise, nicht mehr als 5 Zigaretten am Tag zu rauchen. Eine feste Anzahl kann das Ziel hier klarer gestalten.

2. Formuliere deinen persönlichen Plan

Vielleicht hast du bereits ein klares Ziel formuliert. Und, ich gehe davon aus, dass du dein Ziel nicht nur in Theorie umsetzen möchtest, sondern in der Praxis erleben willst. Dann kann es außerdem sehr nützlich sein, Meilensteine zu definieren und Maßnahmen zu formulieren, auf die du in bestimmten Situationen zurückgreifen kannst.

Niemand würde sich auf eine Expedition wagen, ohne vorher einen guten Plan entwickelt zu haben. Um aktiv auf dein Ziel hinzuarbeiten, plane also entsprechende Schritte und Maßnahmen und setze sie in weiterer Folge um. Was mich gleich zu dem nächsten Punkt kommen lässt:

3. Zum großen Ziel in kleinen Schritten

Kennst du das auch? In der Silvesternacht nimmst du dir für das neue Jahr etwas vor. Und zwar nicht etwas Kleines. Nein, etwas Großes soll es sein: im nächsten Jahr wird alles anders. Vielleicht ist es der perfekte neue Job, ein neues Auto und endlich auch die neue Wohnung. Wenn das alles klappt, dann wird das neue Jahr zum großen Erfolg. Diese Energie des Aufbruches ist klasse und große Visionen setzen viel in Gang! Gleichzeitig ist nach der ersten Euphorie ganz klar, dass Du anfangen musst loszulegen und plötzlich kann es sich so anfühlen, als ob du, statt vor einem kleinen Hügel, plötzlich vor einem riesigen Berg stehst, den du auf dem Weg zum großen Glück erklimmen musst.

Jetzt ist es wichtig, Gelassenheit und das richtige Mindset zu pflegen, um auf den Gipfel zu kommen. Nimm dir außerdem den Druck, dieses große Ziel sofort und auf Biegen und Brechen erreichen zu müssen. Vielleicht kannst du dir auf deinem Weg zum Ziel immer wieder bewusstmachen, dass jeder noch so winzige Schritt in Richtung Gipfel bereits ein kleiner Erfolg ist.

Hilft es dir dabei, dein großes Ziel in viele kleine Etappen zu unterteilen und dir eine Anerkennung für jede erreichte Etappe auszudenken? Das kann ein ganz einfaches Hilfsmittel sein, das dir helfen kann, kleine Erfolge anzuerkennen und zu feiern und nicht mit Blick auf den riesigen Berg schon nach kurzer Zeit aufzugeben. „Klappt ja eh’ nicht.“ Du schaffst das – mit Staunen darüber, was unterwegs alles passiert und Anerkennung deiner Leistung!

 

Originate - Banner-2

 

4. Bleib dran – du schaffst das!

Einen Vorsatz – oder noch besser: ein Ziel zu formulieren, ist ein wichtiger Schritt. Du hast dir sogar bereits einen Expeditions-Plan überlegt und kleine Meilensteine für dich festgelegt? Hut ab! Jetzt heißt es nur noch dranbleiben. Und das ist vielleicht die schwierigste Disziplin. Nicht umsonst liegt hier häufig der Grund für das Scheitern guter Vorsätze. Hol’ einmal tief Luft. Denn, was Du nun brauchst, ist ein langer Atem. Der Erfolg wird sich sehr wahrscheinlich nicht von heute auf morgen einstellen.

Verbinde Dich immer wieder mit der Stimmung, die Du empfunden hast, als Du Dir Dein Ziel gesteckt hast. Bleib’ dran! Auch, wenn ein Tag mal nicht so verläufst, wie du es dir wünschst – Gib nicht auf! Was brauchst du, um diese Willenskraft zu stärken? Vielleicht magst du dich mit Menschen in einer ähnlichen Situation austauschen? Hat jemand, den du kennst, bereits ein ähnliches Ziel erreicht? Gibt es passende Literatur zu deinem Thema? Stöbere mal im Buchladen oder im Internet.

Finde, was immer dich motiviert und greife darauf zurück, wenn du dich auf einer Durststrecke befindest. Du kannst das schaffen!

5. Bist du wirklich am Punkt der Änderung? Oder: Was motiviert dich?

Um beim eingangs erwähnten Beispiel mit dem Rauchen zu bleiben: Wenn es dich selbst gar nicht wirklich stört, du es vielleicht sogar aus Genuss tust und nicht nur aus der Abhängigkeit heraus, was bewegt dich dann dazu, das Rauchen unbedingt reduzieren zu wollen?

Wenn deine Motivation nicht aus dir selbst herauskommt, sondern von außen auferlegt wurde, kann ein Erfolg schwerer zu erreichen sein. Gehe noch einmal in dich und überlege dir: „Bin ich wirklich am Punkt der Veränderung?“ Je größer dein persönlicher Leidensdruck ist, desto erfolgversprechender die Umsetzung deines Vorsatzes.

Du kommst zu dem Ergebnis, dass du eigentlich so zufrieden bist, wie es gerade ist? Dann ist das auch völlig in Ordnung. Dann genieße doch einfach diese Zufriedenheit und nimm sie mit ins neue Jahr. Wer hat gesagt, du müsstest das neue Jahr unbedingt mit einem guten Vorsatz beginnen? Es gibt so viele andere Möglichkeiten das neue Jahr einzuläuten.

6. Was dich auf deinem Weg unterstützen kann

  • Definiere (d)ein Ziel – am besten schreibst du es auf
  • Benenne kleine Zwischen-Ziele, die du auf dem Weg erreichen möchtest
  • Belohne dich angemessen für kleine Erfolge – erkenne deine Leistung an!
  • Umgib dich mit Menschen, die dich in deinem Vorhaben bestärken
  • Sprich mit Menschen, die bereits ein ähnliches Vorhaben erfolgreich umgesetzt haben (was hat ihnen geholfen? Wie sind sie vorgegangen?)
  • Lies stärkende Literatur und Blogs

Hab auf jeden Fall Spaß unterwegs!

Ich wünsche dir einen guten und zufriedenen Start ins neue Jahr. Auf das deine guten Vorsätze Realität werden oder du dich ohne schlechtes Gewissen von ihnen freimachen kannst.

Deine Imke

 

 

Leave a reply