1

Tu’ dir etwas Gutes – mit grünen Smoothies

Smoothies sind eine tolle Sache!

Wenn ich morgens joggen gehe, sammle ich bereits ein wenig „Grünzeug“. Je nach Jahreszeit finde ich dann mal mehr und mal weniger davon: Löwenzahn, Wegerich, Brombeerblätter, Himbeerblätter. Wenn du dich damit nicht auskennst, macht das gar nichts. Dann kannst du alternativ einfach auf Salate zurückgreifen.

Wie der Name schon sagt, eignen sich für grüne Smoothies vor allem grüne Inhalte. Sie enthalten besonders viele freie Radikale, die, da sind sich Ernährungswissenschaftler einig, unser Immunsystem unterstützen und bösartige Zellen in unserem Körper reduzieren. Zudem sind Smoothies ein toller Muntermacher für den Start in den Tag oder auch ein gesunder Ersatz für eine Mahlzeit – egal, ob du abnehmen oder deinen Körper entgiften möchtest.

Was du für einen grünen Smoothie brauchst?

  • Einen guten Mixer, mit einer relativ hohen Schlagzahl (Unser Mixer besitzt eine Schlagzahl von etwa 25.000. Je höher die Schlagzahl ist, desto glatter wird die Konsistenz von deinem Smoothie).
  • Dann ist es dir, je nach Geschmack, überlassen, welche Zutaten du miteinander kombinieren möchtest.

Für 2 Gläser von meinen Lieblings-Smoothie brauchst du:

  • Ein wenig Orangensaft
  • Ein wenig Wasser
  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Hand voll Brombeer-Blätter
  • 1/2 Hand voll Löwenzahn
  • 1/2 Apfel
  • 1/2 reife Avocado, für eine cremige Konsistenz
  • ein paar Spritzer Zitronen- oder Limettensaft
  • 1/2 Banane
  • 1/2 Hand voll Baby-Spinat

Je nach Bedarf kannst du noch Chiasamen oder eingelegten Hafer hinzufügen.
Anstelle des O-Safts kannst du außerdem Kokoswasser oder Mandelmilch verwenden.

Probier’ einfach aus, was dir am besten schmeckt.

 

Viel Spaß beim Experimentieren!
Eure Imke

Banner Liebe Leben Seminar

Schlagwörter: , ,

Leave a reply